Jahresrückblick 2020

Am letzten Tag des Jahres blicken wir dankbar zurück. -Dankbar über das, was wir als Team erreicht und geschafft haben. Das Jahr 2020 war in vielerlei Hinsicht ein besonderes. Der Ausbruch der Coronapandemie sowie der ASP (Afrikanische Schweinepest) in Brandenburg haben die Agrarmärkte heftig getroffen. Die Einschränkungen der Verarbeitungsindustrie, insbesondere der Schlachthöfe sowie die Schließung der Gastronomie und der damit verbundene reduzierte Bedarf an Fleischprodukten haben den Schweinepreis regelrecht abstürzen lassen. Aktuell scheint sich die Lage auf niedrigem Niveau zu stabilisieren. Die Märkte und Warenströme ordnen sich neu und das Angebot an Schweinen nimmt tendenziell ab. Betrieblich können wir dennoch sehr zufrieden sein. Ein großes Projekt konnte mit dem Bau der Lagerhalle nebst Mahl- und Mischanlage fertiggestellt werden. Die erzielten Leistungen in der Tierhaltung sind Dank des stetigen Einsatzes unserer Mitarbeiter auf einem super Niveau und auch die Erträge auf den Feldern waren insbesondere bei den Sommerungen (Mais u. Zuckerrüben) erfreulich.

Wir sind gespannt, was uns das neue Jahr bringt. Corona hat uns gezeigt, dass gefüllte Supermarktregale keine Selbstverständlichkeit sind und die Produkte der heimischen Landwirtschaft für uns alle essenziell und wichtig sind. Ich wünsche mir und hoffe, dass diese Erkenntnis auch wieder mehr ins Bewustsein unserer Mitbürger rückt und dass die Leistungen der Landwirte im neuen Jahr ein Stück weit mehr Wertschätzung und Respekt erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge

Zukunftsperspektiven für die Landwirtschaft.

Am vergangenen Wochenende konnten wir über 100 Gäste in unserer Maschinenhalle begrüßen. Die CDU-Verbände Petershagen und Hille hatten zur Diskussionsveranstaltung „Zukunftsperspektiven für die Landwirtschaft“ nach

Aktuelles vom Acker.

In der Außenwirtschaft hat sich in den letzten Wochen einiges getan. Im Februar haben wir die Hecken und Kopfweiden an den Feldern geschnitten. Unter optimalen

Das war 2021. Jahresrückblick in Bildern.

Wer hätte gedacht, dass die Kurse für Getreide, Ölsaaten und Futtermittel im Jahresverlauf schwindelerregende Höhen annehmen, der Preis für Schweinefleisch jedoch auf einem historischen Tiefstand

Jahresrückblick 2020

Am letzten Tag des Jahres blicken wir dankbar zurück. -Dankbar über das, was wir als Team erreicht und geschafft haben. Das Jahr 2020 war in

Friedewaldes höchster Stern

Seit dem ersten Adventswochenende leuchtet Friedewaldes höchster Stern auf unserer Getreidesiloanlage in einer Höhe von 23 Metern über dem Erdboden. Stefan Wrede hat die Eisenkonstruktion