„Kein Abschluss ohne Anschluss“ -Jana und Antonia absolvieren Tagespraktikum zur Berufsfelderkundung

Nordrhein-Westfalen geht mit der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) beim Übergang von der Schule in den Beruf neue Wege und integriert ein einheitliches Übergangssystem. Die duale Berufsausbildung steht dabei im Fokus und bietet attraktive Zukunftschancen. Ein eigenes Bild vom Arbeitsfeld Landwirtschaft konnten sich Jana und Antonia machen, die ihren Berufsfelderkundungstag vor kurzem in unserem Betrieb absolvierten. Beide haben kräftig mitgeholfen und erste Erfahrungen im Ackerbau sowie der Tierhaltung gesammelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge

Jahresrückblick 2020

Am letzten Tag des Jahres blicken wir dankbar zurück. -Dankbar über das, was wir als Team erreicht und geschafft haben. Das Jahr 2020 war in

Friedewaldes höchster Stern

Seit dem ersten Adventswochenende leuchtet Friedewaldes höchster Stern auf unserer Getreidesiloanlage in einer Höhe von 23 Metern über dem Erdboden. Stefan Wrede hat die Eisenkonstruktion

Es blüht und brummt

Jürgen Krüger hat vor Kurzem einen interessanten Artikel über die Anlage von Blühstreifen in unserem Betrieb verfasst. Der Artikel ist unter anderem unter folgendem Link

Erntestart der Wintergerste

In der vergangenen Woche konnte die erste Wintergerste geerntet werden. Als zweite Getreideart neben Winterweizen benötigen wir die Wintergerste zur Herstellung von Futterrationen für unsere

Herzlichen Glückwunsch Milea!

Milea Rullmann hat in dieser Woche ihre Abschlussprüfung zur Landwirtin erfolgreich abgelegt. Die Prüfung fand auf dem Betrieb Welpinghus in Borgholzhausen statt. Schwerpunkt im Bereich