Zwischenfrüche/ Organische Düngung/ Maisaussaat

Im Winterhalbjahr sind die Zwischenfruchtbestände gut abgefroren. Zwischenfrüchte stellen für die Folgefrucht eine optimale Nährstoffquelle dar. Bei den trockenen Böden konnten wir in den letzten Wochen den betriebseigenen organischen Dünger für die Folgefrucht, den Mais, ausbringen. Die Gülle wurde direkt in den Boden eingearbeitet um Stickstoffverluste und Emissionen zu verringern. Die enthaltenen Nährstoffe stehen der wachsenden Maispflanze unmittelbar zur Verfügung. In der vergangenen Woche haben wir dann mit der Maisaussaat begonnen. Die Böden erwärmen sich nun langsam. Um eine zügige Keimung und ein schnelles Auflaufen zu ermöglichen wird eine Bodentemperatur von acht Grad zur Aussaat angestrebt. Mais wird mit Einzelkornsämaschinen in Reihen ausgedrillt. Der Reihenabstand beträgt 75 cm. Pro Hektar werden ca. 88.000 keimfähige Körner ausgesät.

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge

Jahresrückblick 2020

Am letzten Tag des Jahres blicken wir dankbar zurück. -Dankbar über das, was wir als Team erreicht und geschafft haben. Das Jahr 2020 war in

Friedewaldes höchster Stern

Seit dem ersten Adventswochenende leuchtet Friedewaldes höchster Stern auf unserer Getreidesiloanlage in einer Höhe von 23 Metern über dem Erdboden. Stefan Wrede hat die Eisenkonstruktion

Es blüht und brummt

Jürgen Krüger hat vor Kurzem einen interessanten Artikel über die Anlage von Blühstreifen in unserem Betrieb verfasst. Der Artikel ist unter anderem unter folgendem Link

Erntestart der Wintergerste

In der vergangenen Woche konnte die erste Wintergerste geerntet werden. Als zweite Getreideart neben Winterweizen benötigen wir die Wintergerste zur Herstellung von Futterrationen für unsere

Herzlichen Glückwunsch Milea!

Milea Rullmann hat in dieser Woche ihre Abschlussprüfung zur Landwirtin erfolgreich abgelegt. Die Prüfung fand auf dem Betrieb Welpinghus in Borgholzhausen statt. Schwerpunkt im Bereich